MOBILITÄT UND VERKEHR
Europäische Charta für Straßenverkehrssicherheit
node

MISTEL/SPI Forschung

What are you doing/aiming to do for road safety? 
In den nächsten drei Jahren wird MISTEL ein PEER-Projekt an Fahrschulen in Sachsen-Anhalt umsetzen. Dieses PEER-Projekt an Fahrschulen wurde neben Sachsen-Anhalt auch als Bund-Länder-Kooperationsprojekt in acht Bundesländern realisiert. Europaweit wurde das Projekt in neun weiteren Staaten umgesetzt: Österreich, Belgien, Estland, Italien, Niederlande, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien.
 
Peer-Educatoren - Jugendliche und junge Erwachsene - werden mit jungen Fahranfängern über die Gefahren von Alkohol- und Drogenkonsum in Verbindung mit der Teilnahme am Straßenverkehr und dem Trink-Fahr-Konflikt diskutieren. Diese Peer-Unterrichtseinheiten werden in Form von 60- bis 90-minütigen Diskussionsrunden stattfinden. Gemeinsam mit den Fahrschülern und Fahranfängern werden individuelle und handhabbare Strategien und Verhaltensregeln für die eigene Verkehrsteilnahme entwickelt. Die Fahranfänger stehen dabei nicht Erwachsenen (Lehrern, Polizeibeamten, Fahrlehrern etc.) gegenüber, was eine offene Diskussion über schwierige Themen der Verkehrssicherheit (Erfahrung mit Alkohol- und/oder Drogenkonsum, Risikoverhalten) ermöglicht. Mit diesen regelmäßigen Peer-Unterrichtseinheiten in Fahrschulen planen wir eine hohe Zahl an jungen Menschen zu erreichen, was einen Rückgang der Zahl der Verkehrstoten zur Folge haben wird.
 
Dauer der Selbstverpflichtung: 3 Jahre
Beneficaries 
136
charter your road saftey problem(s) 

Especially for young people and young adults, alcohol and narcotics and especially the concomitant consumption of both represent a clear and, in many European countries, increasing health hazard. Driving under the influence of alcohol and drugs represents a major safety hazard in road traffic. Consumption is noticable in an unproportionally high numbers of young drivers. Risks connected with alcohol or drugs consumption are frequently underestimated by young persons. They frequently do not regard subsequent damage and long term health impairments as a risk to themselves. However, it is the group of persons which is hard to get through to with helath related messages. The target group, adolescents and young adults, is at the focus of traffic safety and addiction prevention.

Your knowledge 

 

Highlighted signatory? 
0
Erneuertes Engagement 
0
Notified for renewal? 
0